Menu
Partner
09. Oktober 2020 Sport

Invictus Games Düsseldorf 2023: Auftaktsitzung des Lenkungsausschusses

Der Lenkungsausschuss für die Invictus Games 2023 ist in dieser Woche zu seiner ersten und damit konstituierenden Sitzung in Düsseldorf zusammengekommen. Alfred Marstaller, Oberst im Generalstab und Leiter Projektteam Invictus Games Düsseldorf 2023, und Martin Ammermann, Prokurist und Director Sports Major Events D.LIVE, haben in diesem Rahmen Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und hochrangigen Vertretern aus dem Bundesministerium der Verteidigung Generalleutnant Kai Roland Rohrschneider und Brigadegeneral Ruprecht von Butler den aktuellen Planungsstand aufgezeigt.

Alfred Marstaller, Oberst im Generalstab und Projektleiter Invictus Games Düsseldorf 2023: „Es war sehr zielführend und hilfreich, dass wir für unsere erste Sitzung des Lenkungsausschusses in der MERKUR SPIEL-ARENA hier in Düsseldorf zu Gast waren. Mit dieser Auftaktsitzung haben wir einen wichtigen Meilenstein unseres gemeinsamen Kooperations-Projektes erreicht. Ich bin allen Teilnehmern aus der Bundeswehr und der Stadt Düsseldorf dankbar, dass sie sich die Zeit genommen haben. Diese Wahrnehmung unterstreicht die Bedeutung und die Wichtigkeit der Invictus Games.“

Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor Landeshauptstadt Düsseldorf: „Die Sportstadt Düsseldorf zeichnet sich als professioneller Dienstleister für Veranstaltungen auf internationalem Niveau aus. Die Vorbereitungen für die Invictus Games 2023 laufen sehr gut an und machen Vorfreude auf diese einzigartige Veranstaltung.“

Michael Brill, Geschäftsführer D.LIVE: „Es hat uns sehr gefreut, den Lenkungsausschuss in der MERKUR SPIEL-ARENA begrüßen zu können. Beim gemeinsamen Rundgang durch die Arena konnten sich die Beteiligten ein Bild vom sportlichen Zentrum der Invictus Games 2023 machen.“

Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung und die Sportstadt Düsseldorf, hat sich im September 2019 erfolgreich um die Austragung der Invictus Games beworben. Eines der wesentlichen Ziele dieses internationalen Wettkampfs ist es, den an Seele und/oder Körper verwundeten, verletzten und erkrankten Soldatinnen und Soldaten (Aktive wie Veteranen) eine bessere Wahrnehmung und größere Anerkennung in der Gesellschaft zu verschaffen. Deutschland erwartet in 2023 rund 500 Wettkämpfer aus über 20 Ländern sowie rund 1.000 begleitende „Families & Friends“. Als Austragungsort der Invictus Games Düsseldorf 2023 wird der „Invictus Games-Park“ kreiert, dessen zentraler Punkt die MERKUR SPIEL-ARENA in Düsseldorf ist. Die Invictus Games Düsseldorf 2023 sind derzeit über den Zeitraum einer Woche für den Sommer des Jahres geplant, ein genaues Datum wird noch bekannt gegeben.

Weitere News

03. Dezember 2020 Aus dem Unternehmen

Der Weg durch das Düsseldorfer Impfzentrum

Das neue Impfzentrum der Landeshauptstadt Düsseldorf entsteht auf rund 8.000 Quadratmetern und zwei Ebenen in und an der MERKUR SPIEL-ARENA und gliedert sich in verschiedene Einheiten. Wenn es nach dem derzeitigen Stand der Vorbereitungen ab dem 15. Dezember einsatzbereit ist, können dort täglich bis zu 2.400 Impfungen verabreicht werden.

Mehr
01. Dezember 2020 Aus dem Unternehmen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Ministerpräsident Armin Laschet zu Besuch im künftigen Impfzentrum Düsseldorf

Ministerpräsident Armin Laschet und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn haben am Dienstag, 1. Dezember 2020, das künftige Impfzentrum der Landeshauptstadt Düsseldorf in der MERKUR SPIEL-ARENA besucht. Gemeinsam mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und dem Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Niederrhein, Dr. Frank Bergmann, informierten sich Ministerpräsident Laschet, Bundesgesundheitsminister Spahn und Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann über die Vorbereitungen, den Aufbau und die Strukturen des Impfzentrums, das ab dem 15. Dezember einsatzbereit sein soll und in dem perspektivisch bis zu 2.400 Impfungen pro Tag verabreicht werden können.

Mehr
30. Juni 2020 Sport

Invictus Games Düsseldorf auf 2023 verschoben

Die Invictus Games Düsseldorf werden um ein Jahr auf den Sommer 2023 verschoben. Damit reagiert Deutschland in enger Abstimmung mit der Invictus Games Foundation auf die Auswirkungen der Corona Pandemie. Diese verhindert eine Durchführung der für dieses Jahr geplanten Spiele in Den Haag, die nun ein Jahr später (2021) stattfinden werden. Um den Wettkämpfern sowie ihren Familien und Freunden genügend Zeit für Training und Vorbereitung zwischen zwei Veranstaltungen zu geben, soll der Zweijahres-Rhythmus beibehalten werden.

Mehr
30. Juni 2020 Sport

B2Run Saison 2020 abgesagt

Die B2Run Saison 2020 muss aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden. Die Entscheidung resultierte aus den Beschlüssen der Regierung, nach denen die geplante Umsetzung nicht mehr möglich war. Auch die Durchführung von Ersatzterminen im Herbst ist in diesem Jahr nicht in dem notwendigen Rahmen möglich.

Mehr